Zwift Rennen

10 Tipps, Tricks und Fakten die du über Zwift Rennen wissen solltest.

  1. Zwift Rennen online fahrenSei vorbereitet: Handtuch, Getränk und ein leistungsstarker Ventilator sowie ausreichend Frischluft gehören zur Pflichtausstattung.
  2. Fahre dich ordentlich warm. Meine Empfehlung min. 30 Minuten im blauen Bereich mit 2-3 kurzen Sprints im roten Bereich.
  3. Zwift Rennen unterscheiden sich von normalen Radrennen, es geht sofort Vollgas los und es gibt zwischendurch selten Erholungsphasen.
  4. Du kannst bereits beim Start verlieren. 2-3 Sekunden vor dem Start musst du bereits ordentlich Druck auf dem Pedal haben, je nach Leistungsklasse in der du startest sind 500W und mehr sinnvoll um nicht direkt am Start durchgereicht zu werden. Keine Angst, die ersten Minuten sind immer hart aber nach dem Start sortiert es sich recht schnell.
  5. Als Einsteiger solltest du dir ein kleineres Rennen, mit weniger Teilnehmern aussuchen. Rennen am Vormittag oder Wochentags haben oftmals weniger Teilnehmer, hier kannst du Erfahrung sammeln und verlierst nicht so schnell den Überblick.
  6. Es gibt nichts zu verlieren. Du zahlst keine Startgebühr, du kannst nicht stürzen, es sieht dich keiner wenn du total fertig nach einem Zwift Rennen neben deinem Rad sitzt. Probier es einfach aus.
  7. Nimm es nicht zu ernst. Zwift Rennen sind eine tolle Trainingsmotivation jedoch sind die Möglichkeiten der Manipulation sehr groß. Ärger dich also nicht zu sehr wenn du der Offline-King bist und Online eine Packung kassierst.
  8. Gemeinsam macht es mehr Spaß. Ob im Team für Strassenrennen oder im Rennteam für Zwift Rennen, sich gegenseitig unterstützen und helfen motiviert zusätzlich.
  9. Unterschätze nie den Draft/Windschatten einer großen Gruppe. Auch wenn Rennen bei Zwift nicht direkt mit einem Radrennen in der Realität vergleichbar sind, Windschatten kann gemein sein. Als Ausreißer einer großen Gruppe (20+Fahrer) zu entkommen ist extrem hart und in Flachpassagen nahezu unmöglich.
  10. Informiere dich über die Strecken. Inzwischen gibt es zahlreiche unterschiedlichen Routen, vom flachen Kurs durch die Wüste in Watopia, bis hin zum gefürchteten Alpe du Zwift Anstieg mit über 1000hm ist alles dabei. Nichts ist jedoch ärgerlicher als in einem Rennen festzustellen, dass gleich noch ein unerwarteter Anstieg kommt, während du schon im roten Bereich fährst.

Wenn dir was unklar ist oder du noch weitere Tipps und Tricks hast, die du bei Zwift Rennen für wichtig hältst, schreibe sie doch einfach in die Kommentare.

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Zwift Update (29.05.2020) - ZRG-Cycling Club - […] gibt einen neuen Trainingsplan speziell zur Vorbereitung auf Zwift-Rennen. Dabei handelt es sich um einen 6-Wochen-Plan und er richtet…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stephan Picker
Über den Autor Stephan Picker

Seit 1990 im Radsport aktiv. Bis 2000 quer durch die Kategorien: MTB, Bahn, Strassenradsport danach nur noch im Strassenradsport. Ab Frühjahr 2015 zusätzlich Indoor Cycling.

Lieblingsrennen: Cyclassics Hamburg
Bevorzugtes Profil: 60-80km flach/wellig gerne mit Sprintankunft.
Jahresleistung: 15-18.000Km