Die erste Saison des Rennjahres 2021/2022 in der Zwift Racing League ist in vollem Gange. Am Dienstagabend wurde das sechste von acht Rennen in der regulären Saison beendet. Zeit für einen kurzen Überblick über den bisherigen Saisonverlauf der zwölf mit Fahrerinnen und Fahrern der WattFabrik besetzten ZRG-R-Teams. Soviel vorweg: Der bisherige Saisonverlauf kann sich sehen lassen!

Team ZRG-R.A01

Das Team A01 wurde vor der Saison ganz neu aufgestellt, um auch den ganz schnellen Fahrern eine sportliche Heimat zu bieten. Dabei besteht das Team aus langjährigen Fahrern der Kategorie A sowie ganz neuen Fahrern in dieser Wertung, die sich mit den Ergebnissen in der letzten Saison den Aufstieg in A hart erarbeitet haben. Wie immer bei einem Aufstieg in eine höhere Kategorie ist auch hier der Anfang schwer – primäres Ziel ist es, Erfahrungen zu sammeln, sich an die Rennhärte zu gewöhnen und das Team um Kapitän Andre Partale weiter zu formen. Dies ist bisher hervorragend gelungen, und das Team belegte im sechsten Rennen den zehnten Platz. Die Division EMEA AF A1 ist mit 16 Teams eine der größten Divisionen, und jede Woche ist eine neue große Herausforderung für alle teilnehmenden Teams. Insgesamt steht das Team A01 derzeit auf einem tollen achten Platz, und einige Fahrer konnten bereits in den FAL und FTS Wertungen punkten.

Team ZRG-R.B01

Das Team B01 um Kapitän Jan Iffert hat sich nach dem Vizeweltmeistertitel in der Vorsaison wieder selbst hohe Ziele gesteckt und geht jedes Rennen hochmotiviert und mit präziser Vorbereitung an. Bisher wurden die hoch gesteckten Erwartungen sogar übertroffen: Das Team konnte bisher alle Rennen für sich entscheiden und führt die Tabelle in der Division EMEA S B1 souverän mit 120 Punkten an. Beeindruckend auch das Ergebnis im letzten Rennen. Gregor Schulz gewann vor seinen Teamkollegen Stefan Linke (Platz zwei) und Daniel Sauermilch (Platz drei) das Rennen. Tom Hagemann, Michael Bittner und Matthias Runge folgten auf den Plätzen acht bis zehn. Somit schafften es alle Fahrer in die Top ten. Dazu kamen noch reichlich FAL und einige FTS Punkte. Interessant auch die taktische Ausrichtung im Rennen. Nach der KOM-Wertung wurde immer wieder vorne Geschwindigkeit rausgenommen um eigenen Fahrern wieder den Anschluss zu ermöglichen. Jeder im Team sorgte dafür, dass sich alle sechs Fahrer in der Spitzengruppe halten konnten. Daniel Sauermilch profitierte davon und konnte so, natürlich auch unter hohem persönlichen Einsatz, immer wieder die Lücken zufahren und krönte im Zielsprint seine Leistung mit dem dritten Platz.

Team ZRG-R.B02

Das Team B02 besteht aus sehr erfahrenen Fahrern der Kategorie B und erwischte im letzten Rennen einen Sahnetag. Mit Platz zwei konnte das beste Saisonergebnis eingefahren werden. Alle Fahrer holten wichtige Punkte in der Gesamtwertung. Dazu kamen noch FAL Punkte durch Oliver Vakilzadeh und Christoph Höppner. Insgesamt steht das Team jetzt auf Platz vier in der Division EMEA ME B1. Platz drei ist vielleicht sogar noch möglich, wenn die Punkteausbeute in den beiden verbleibenden Rennen stimmt.

Team ZRG-R.B03

Auch das Team B03 um Kapitän Jens Noack wurde vor der Saison neu zusammengestellt und harmonierte von Anfang an sehr gut. Erfahrene B-Fahrer sowie einige Fahrer, die noch vor der Saison für die Kategorie C startberechtigt waren, fahren regelmäßig starke Ergebnisse ein. Schon recht früh haben sich drei Teams in der Division EMEA ME B3 von den anderen Teams abgesetzt, so dass schnell das teaminterne Saisonziel ausgegeben wurde: Platz vier soll es in der Endabrechnung werden. Bisher hält sich das Team gut. Im letzten Rennen konnten wichtige Punkte über die Gesamtplatzierung erobert werden. Dazu kamen noch FAL und FTS Punkte durch Christian Koch. Jetzt liegt der Fokus schon auf den nächsten beiden Rennen, da es Platz vier zu verteidigen gilt.

Team ZRG-R.B04

Das Team B04 um Kapitän Bastian Wegener belegt derzeit in der Division EMEA E B5 den sechsten Platz, der hart umkämpft ist. Im letzten Rennen konnten auf dem sehr schweren Kurs in Yorkshire keine FAL oder FTS Punkte eingefahren werden. Hinzu kam, dass nur fünf Fahrer um Punkte kämpfen konnten, so dass am Ende Platz neun belegt wurde. Jetzt gilt es im anstehenden Teamzeitfahren in London die eigenen Stärken einzubringen. Im letzten Rennen ist dann alles möglich. Gesamtziel ist weiterhin Platz sechs und damit ein Platz in der oberen Hälfte der Division.

Team ZRG-R.B05

Das Team B05 um Kapitän Thomas Nitsche fährt schon lange zusammen, und jeder kennt die Stärken und Schwächen der Mitfahrer. Im letzten Rennen konnten alle Fahrer wichtige Punkte in der Gesamtwertung erzielen. Hinzu kamen wichtige FAL Punkte durch Kai Rätzel. Derzeit belegt das Team in der Division EMEA ME B2 den achten Platz. In den beiden letzten Rennen konnten wichtige Punkte auf das Team auf Platz sechs gutgemacht werden, so dass bei optimalem Verlauf der beiden noch ausstehenden Rennen sogar Platz sieben möglich ist.

Team ZRG-R.B06

Team B06 fährt ebenfalls in der Division EMEA ME B2 und führt diese nach sechs von acht Rennen an. Das Team um Kapitän und Sprinterikone Andre Grunow ist dabei regelmäßig in den FAL und FTS Wertungen zu finden. Im letzten Rennen in Yorkshire belegte das Team den zweiten Platz und konnte so den Spitzenplatz in der Division verteidigen. Von hinten schiebt das zweitplatzierte Team allerdings mächtig an, so dass ein spannendes Saisonfinale garantiert ist.

Team ZRG-R.B07

Die Männer um Kapitän Michael Witzel fahren auch schon länger zusammen und bilden eine homogene Einheit. Im letzten Rennen konnte Platz drei eingefahren werden. Alle Fahrer holten wertvolle Punkte in der Gesamtwertung. Hinzu kamen FAL Punkte durch Rolf Trovato und Niels Harbs. Auch in der Gesamtwertung der Division belegt das Team den dritten Platz. Allerdings machen die Teams auf den Plätzen vier und fünf mächtig Druck, und es wird hart, den Podiumsplatz zu verteidigen. Das Team B07 ist aber mit herausragenden Fahrern bestückt und fiebert den beiden verbleibenden Rennen in der Division EMEA C B1 entgegen.

Team ZRG-R.B08

Angeführt von Silke Optekamp geht das Frauenteam B08 in der Division EMEA C B1 auf Punktejagd. Und das Wort Punktejagd nehmen die Damen wörtlich: Neben den Punkten aus der Gesamtwertung dominieren die Fahrerinnen die FAL und FTS Wertungen fast nach Belieben. Das neu formierte Team, dass teilweise aus ehemaligen Spitzenathletinnen besteht, dominiert die Division und konnte bisher alle Rennen deutlich gewinnen. Bei noch zwei ausstehenden Rennen wird dem Team die Qualifikation für die Play-Offs nicht mehr zu nehmen sein. Auf die Qualität des Teams wurden auch die Verantwortlichen der WTRL aufmerksam, was eine Einladung zur Platinum League zur Folge hatte. Eine verdiente Ehrung für eine herausragende Leistung!

Team ZRG-R.C01

Das Team C01 um Kapitän Roman Matzke ist eines der Mixed-Teams, das von den Organisatoren der WattFabrik ins Rennen geschickt wird. Die Männer im Team werden durch ehemalige Spitzenatheltinnen unterstützt. In der Division EMEA E C1 belegt das Team derzeit Platz zwei, nur einen Punkt hinter dem Tabellenführer. Im letzten Rennen in Yorkshire konnten wichtige Punkte aus der Gesamtwertung gewonnen werden. Hinzu kamen FAL und FTS Punkte durch Thomas Reinecke, Markus Klumpp und Frank Eggert. Hervorzuheben ist auch der FAL Punkt durch Melanie Schiekel in einem fast nur durch Männer besetzten Fahrerfeld. Das Team ist klar auf Podiumskurs und freut sich auf die beiden noch ausstehenden Rennen.

Team ZRG-R.C02

Das Team C02 um Kapitän Alexander Siefke konnte in Yorkshire mit einer geschlossenen Teamleistung den Tagessieg in der Division EMEA ME C1 einfahren und ist damit weiterhin auf Play-Off Kurs. Insgesamt konnten schon drei Rennen gewonnen werden. Aktuell belegt das Team den zweiten Platz in der Gesamtwertung der Division. Spannend wird das kommende Zeitfahren, denn das derzeit drittplatzierte Team konnte das erste Zeitfahren deutlich für sich entscheiden und geht daher als Favorit in dieses Rennen. Ziel ist es nun, im Zeitfahren möglichst wenig Punkte zu verlieren, um dann vor dem letzten Punkterennen die Chance auf einen Play-Off Platz zu haben.

Team ZRG-R.C03

Angeführt von Esther Wallus geht das Team C03 in der Division EMEA W C1 an den Start. Auf dem harten Kurs in Yorkshire konnte am Dienstag ein hervorragender dritter Platz eingefahren werden, der auch das bisher beste Saisonergebnis bedeutete. Janine Schumann und Carmen Krebs schafften es sogar in die FAL/FTS Wertungen. Insgesamt belegt das Team in der mit 14 Teams besetzen Division einen soliden achten Platz und kann, bei optimalem Verlauf der beiden noch ausstehenden Rennen, sogar bis auf Platz sechs vorrücken.

 

Saison und Play-Offs

Sechs von acht Rennen sind absolviert. Am 9. November findet das Teamzeitfahren in London statt (Greatest London Flat, 31 Kilometer). Eine Woche später ist dann das letzte Punkterennen auf Makuri Island (Countryside Tour, 42 Kilometer). Danach finden für die Teams, die sich qualifiziert haben, die Play-Offs am 23. November (Teamzeitfahren) und 27. November (Punkterennen) statt. Die Strecken für die Play-Offs wurden durch die WTRL noch nicht festgelegt.

Livestream

Der YouTube-Kanal der WattFabrik überträgt regelmäßig live Rennen aus der WTRL. Inzwischen konnte das Angebot sogar mit Highlight-Videos erweitert werden. Reinschauen lohnt sich also. Wer den Kanal kostenlos abonniert, wird über anstehende Livestreams informiert. Weitere Informationen zu den Streams gibt es auch auf der neu eingerichteten Facebookseite der WattFabrik. Auch hier lohnt sich ein Abonnement.

Hinweis:
FAL = First Across a Line
FTS = Fastest Through a Segment
In jedem Rennen gibt es besondere Punktewertungen (Sprint- oder Bergwertungen). Für die ersten zehn Fahrer, die es über die Linie dieser Punktwertung schaffen gibt es FAL-Punkte. Zusätzlich bekommen die Fahrer FTS-Punkte, die im gesamten Rennen die zehn schnellsten Segmentzeiten (rundenübergreifend) fahren. Alle Teams bekommen darüber hinaus Punkte für die Gesamtplatzierung ihrer Fahrer im jeweiligen Rennen.

 

Roman Kuhn
Über den Autor Roman Kuhn

Roman Kuhn ist der Edelhelfer der ZRG und betreibt den gleichnamigen YouTube Kanal, wo er mit seinen Videos Hilfe im Umgang mit Traingssoftware anbietet. Nebenbei verfasst er beim ZRG CC Artikel und informiert über Neuigkeiten im Bereich Online Radsport. Zusammen mit anderen Leadern leitet er den Basics Ride immer Mittwochs 18 Uhr.

https://www.youtube.com/c/EdelhelferZRG