In einem packendem Finale hat sich das Team #3 des ZRG Cycling Clubs den 2. Platz aller Teams in der Kategorie B der Zwift Racing League gesichert. Sieger wurde das Team der DIRTy Sprockets, das Team KIRCHMAIR Honey Bees belegte den 3. Platz.

Es war alles angerichtet für einen spannenden Wettkampf. Die weltweit jeweils besten zwei B-Teams aus sechs Zeitzonen waren qualifiziert und traten im direkten Vergleich gegeneinander an. Die Fahrer aus Australien gingen somit nachts um 4 Uhr Ortszeit and den Start!

Gestartet wurde am Samstagabend mit einem Team Zeitfahren (TTT) über die Strecke „Out and Back Again“ (39,9 km / 327 Höhenmetern). Das ZRG Team erwischte einen Sahnetag. Angeführt vom Kapitän Jan Iffert wuchs das Team über sich hinaus und konnte das TTT mit einem Vorsprung von über 42 Sekunden auf die DIRTy Sprockets und sogar 74 Sekunden auf das Team KIRCHMAIR HONEY BEES in beeindruckender Manier gewinnen. Im Vorfeld war viel diskutiert worden, da das Team mit deutlich schwereren Fahrern an den Start ging als alle anderen Teams. Die Strecke mit dem Volcano KOM und Zwift KOM kam dem Team eigentlich nicht entgegen. Aber all diese Zweifel waren vom Start weg nicht mehr in den Köpfen der Fahrer präsent, und alle Fahrer konzentrierten sich auf die eigene Leistung. Sehr sachlich und souverän wurde dabei im Teamfunk kommuniziert, die Führungswechsel vollzogen, und der vorher festgelegte Plan ging zu 100 Prozent auf.

Der deutliche Zeitvorsprung spiegelte sich leider in der Punktwertung nicht wider. Mit der Führung und 20 Teampunkten galt es nun, die Beine wieder frisch zu bekommen und sich auf das Punkterennen am Sonntagabend vorzubereiten. Das Team DIRTy SPROCKETS holte sich 19 Punkte aus dem TTT, das Team KIRCHMAIR HONEY BEES 18 Punkte.

Am Sonntagabend ging es dann auf die Strecke „Sand & Sequoias“, wo insgesamt 2 Runden (42,8 km / 292 Höhenmeter) gefahren wurden mit jeweiligen Punktewertungen am Sprintbanner in der Wüste (Fuego Flats) und am KOM (Titans Grove Forward). Auch hier schlug sich das ZRG Team ganz hervorragend und konnte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wichtige Punkte im Rennverlauf sammeln. Der Tagessieg ging an die DIRTy SPROCKETS, die ein fantastisches Punkterennen lieferten und 5 ihrer Fahrer in den TOP 20 platzieren konnten. Das gleiche Kunststück gelang der ZRG. Das Team KIRCHMAIR HONEY BEES verfolgte einen etwas anderen Ansatz und konnte mit seinem Top-Fahrer Rudi Nussbaumer wertvolle Punkte einsammeln. Ihm gelang das Kunststück, als Einzelfahrer mehr Punkte als das gesamte restliche Team einzufahren. Auch in der Gesamtwertung der Einzelfahrer holte er an diesem Tag mit Abstand die meisten Punkte.

 

Nach zwei harten und schnellen Runden kam das ZRG-Team völlig erschöpft ins Ziel. Alle Fahrer gingen dabei an die absolute Schmerzgrenze, und im Ziel war erstmal sekundenlang Stille im Teamfunk. Jeder wusste, dass er alles gegeben hatte. Nun ging der Blick gespannt auf die Ergebnislisten, die an diesem Abend noch mehrmals durch die WTRL angepasst werden mussten.

Am Ende ergab sich folgende Abschlusstabelle:

Platz Team FAL Points FTS Points FIN Points League Points
1. DIRTY SPROCKETS 44 16 131 39
2. ZRG#3 47 9 128 38
3. KIRCHMAIR Honey Bees 51 34 102 37
4. AHDR Blowflys 42 43 87 34
5. DRAFT B 22 21 108 31
6. DIRTy Beasts Hellhounds 21 9 113 28
7. DIRTy Beasts Alligators 21 9 69 28
8. Red Peloton B 13 5 84 27
9. Team NL B2 12 0 94 26
10. ATP Racing Krypton 2 0 67 21
11. Vegan Bobcats 0 0 59 21
12. ZedSUNnotZeeSUN 0 0 55 18

 

FAL = First Across a Line
FTS = Fastest Through a Segment
FIN = Finish Points (Zieleinfahrt)

Damit krönte das Team eine herausragende Saison. Erwähnenswert ist noch die Tatsache, dass das Team Kirchmair Honey Bees aus der gleichen Division wie das Team#3 der ZRG kommt und somit die Leistungsstärke dieser Division über die gesamte Saison zeigt. Team Kapitän Jan Iffert war nach dem Rennen stolz auf das Ergebnis und dankte allen Fahrern und Helfern, die über den Saisonverlauf dazu beigetragen haben, diesen 2. Platz zu erreichen. Bei den Verantwortlichen beginnen nun schon wieder die Planungen für die nächste Saison.

Beide Rennen wurden auf dem YouTube Kanal Wattfabrik live übertragen und stehen dort auch weiterhin zur Verfügung.

Teamzeitfahren: https://youtu.be/_hIJ91vPClI

Punkterennen: https://www.youtube.com/watch?v=qLaHsXAtowQ

Somit ist die Saison 3 der Zwift Racing League der WTRL abgeschlossen. Wir gratulieren allen Teilnehmern und Teams zu den Platzierungen und freuen uns schon auf die Saison 4, die voraussichtlich im September 2021 starten wird. Genügend Zeit also für alle Fahrer, aktuell 50 Fahrer aller Leistungsklassen, sich auf die neue Saison vorzubereiten.

 

Roman Kuhn
Über den Autor Roman Kuhn

Roman Kuhn ist der Edelhelfer der ZRG und betreibt den gleichnamigen YouTube Kanal, wo er mit seinen Videos Hilfe im Umgang mit Traingssoftware anbietet. Nebenbei verfasst er beim ZRG CC Artikel und informiert über Neuigkeiten im Bereich Online Radsport. Zusammen mit anderen Leadern leitet er den Basics Ride immer Mittwochs 18 Uhr.

https://www.youtube.com/c/EdelhelferZRG