Am 12. Januar 2022 wurde durch Zwift das nächste Update ausgerollt.

Die erwartete Überarbeitung des Homescreen gibt es (noch) nicht. Dazu später mehr. Schauen wir uns die Neuerungen im Detail an.

Auf Makuri Island wurden zwei Routen (und Abzeichen) hinzugefügt:

Castle to Castle:    Strecke/Höhenmeter: 22,4 km / 139 m

Twilight Harbor:    Strecke/Höhenmeter: 6,9 km / 33 m

Neben dem neuen Workout der Woche gibt es jetzt auch Workouts in Deutsch. Der Zwift Launcher steht für Windows jetzt in der Version 1.1.1 zur Verfügung. Zwift nutzt jetzt endlich den Microsoft Edge Browser anstatt den veralteten Internet Explorer. Damit sollte auch das Script Error Problem endlich gelöst sein.

 

Wahoo Climbing Mission

Die Mission beginnt am 24. Januar und endet am 26. Februar. Wer insgesamt 6.096 m Höhenmeter (20.000 Fuss) zurücklegt, schaltet verschiedene Preise im Spiel frei und hat darüber hinaus die Möglichkeit, „echte“ Preise von Wahoo zu gewinnen. Offenbar möchte Zwift regelmäßig neue Missionen auf die Plattform bringen, was für etwas Abwechslung sorgen könnte, insbesondere für User, die ansonsten in Bezug auf Level und Herausforderungen schon alles erreicht haben. Die Anmeldung zur neuen Challenge beginnt am 17. Januar.

 

Fehlerbehebungen und sonstige Verbesserungen

  • Die automatische Benennung von Aktivitäten wurde verbessert. Somit werden Aktivitäten automatisch mit einem etwas aussagekräftigeren Titel als „Zwift: Watopia“ benannt.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass einige Texte nicht aktualisiert wurden, wenn eine neue Sprache auf dem Startbildschirm ausgewählt wurde.
  • Bei der Anzeige des Geburtsdatums war das Mindestjahr nicht korrekt.
  • Es wurde eine Linie auf der Karte nach der Aktivität angezeigt, wenn ein Zwifter von einem Training zu einem Event überging.
  • Es wurde ein Problem behoben, das zu unerwarteter Dunkelheit führte, bei der die gesamte Welt im Schatten eines großen Objekts lag.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem die Kurbel für das Pinarello Dogma F unsichtbar war.
  • Ein Problem wurde behoben, das dazu führte, dass der Menü-Button über dem „Zurück zu mir“-Button erschien, wenn man einen anderen Zwifter anschaute.
  • Apple TV: Es wurde ein Problem behoben, das zu einem falschen UI-Layout auf dem Bildschirm „Profil bearbeiten“ führte, während das Spiel pausiert war.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass alle Rehe im Spiel weiß erschienen.
  • Geräte, auf denen Windows-Versionen vor Windows 10 laufen, werden nicht mehr unterstützt!

 

Neuer Homescreen

Das heutige Update enthält Verbesserungen an der neuen Homescreen-Oberfläche, die in den letzten Monaten intern getestet wurde. Offenbar kann jetzt der neue Homescreen serverseitig freigeschaltet werden. Laut Zwift wird der neue Homescreen sehr langsam ausgerollt werden, zunächst nur für Windows-Nutzer. Der vollständige Zugang für alle Betriebssysteme könnte noch einige Monate dauern. Zwift möchte offenbar sicherstellen, dass der Homescreen fehlerfrei funktioniert. Nach den Erfahrungen aus der Vergangenheit ein vernünftiger Schritt. Ob es klappt, bleibt abzuwarten.

 

Roman Kuhn
Über den Autor Roman Kuhn

Roman Kuhn ist der Edelhelfer der ZRG und betreibt den gleichnamigen YouTube Kanal, wo er mit seinen Videos Hilfe im Umgang mit Traingssoftware anbietet. Nebenbei verfasst er beim ZRG CC Artikel und informiert über Neuigkeiten im Bereich Online Radsport. Zusammen mit anderen Leadern leitet er den Basics Ride immer Mittwochs 18 Uhr.

https://www.youtube.com/c/EdelhelferZRG