Zwift hat gestern Abend das August Update veröffentlicht. Das Update ist auf allen Plattformen verfügbar.

Der von einigen Usern lange ersehnte Fortschrittsbalken für Routen wurde endlich realisiert. Somit kann man auf einer Route erkennen, ob man sich noch im Lead-In befindet bzw. wie weit es noch bis zum Routenende ist.

 

Im Drop-Shop gibt es einige neue Rahmen und Laufräder:

  • BMC Roadmachine Rahmen: 2 Sterne Aero, 3 Gewicht // ab Level 21  // 780,900 Drops
  • Canyon Ultimate CFR Rahmen: 2 Sterne Aero, 3 Gewicht // ab Level 19  // 639,000 Drops
  • Cervelo S5 2020 Rahmen: 2 Sterne Aero, 3 Gewicht // ab Level 27  // 852,000 Drops
  • Scott Addict RC Rahmen: 2 Sterne Aero, 4 Gewicht // ab Level 33  // 852,000 Drops
  • Van Rysel EDR CF Rahmen: 2 Sterne Aero, 3 Gewicht // ab Level 12  // 326,600 Drops
  • CADEX 42 Laufräder: 3 Sterne Aero, 3 Gewicht // ab Level 8  // 227,200 Drops
  • CADEX 65 Laufräder: 3 Sterne Aero, 3 Gewicht // ab Level 21  // 241,400 Drops
  • DT Swiss ARC 1100 Dicut Disc Laufräder: 4 Sterne Aero, 1 Gewicht // ab Level 42  // 1,579,800 Drops

Die neue DT Swiss Scheibe ist damit das teuerste Laufrad auf Zwift. Ich bin gespannt, wie die Performance sein wird. Eric Schlange, der Zwiftinsider, ist schon fleißig mit Tests beschäftigt und wird zeitnah seine Ergebnisse veröffentlichen.

 

Auf Makuri Island gibt zwei weitere Routen:

 

Außerdem wurden die Voraussetzungen für die anstehende Zwift Academy geschaffen. Auch der Code für einen neuen Anlauf bzgl. der Pack Dynamics wurde schon auf die Endgeräte gespielt. Allerdings wird das neue Verhalten der Avatare erstmal in einigen Events serverseitig freigeschaltet. Offensichtlich ist Zwift etwas vorsichtiger geworden nach dem Reinfall bei den letzten Updates.

Für Laufeinsteiger gibt es jetzt die “Return to Running” Workouts, und es wird neue Hardware unterstützt (Elite Rizer und Wahoo Element Rival Uhr).

Darüber hinaus gibt es auch wieder ein paar kleinere Fehlerkorrekturen. Die Companion App für iOS und Android Geräte wurde auch angepasst (Update nicht vergessen!).

Zusammenfassend also ein sehr überschaubares Update, was neue Funktionen angeht. Für Einsteiger, die die Routen noch nicht kennen, wird der Fortschrittsbalken eine deutliche Erleichterung sein. User in den höheren Levels können sich über das neue Material erfreuen. Warten wir mal ab, wie sich die neuen Pack Dynamics auswirken.

 

Roman Kuhn
Über den Autor Roman Kuhn

Roman Kuhn ist der Edelhelfer der ZRG und betreibt den gleichnamigen YouTube Kanal, wo er mit seinen Videos Hilfe im Umgang mit Traingssoftware anbietet. Nebenbei verfasst er beim ZRG CC Artikel und informiert über Neuigkeiten im Bereich Online Radsport. Zusammen mit anderen Leadern leitet er den Basics Ride immer Mittwochs 18 Uhr.

https://www.youtube.com/c/EdelhelferZRG