Garmin hat bezüglich des Ausfalls seiner Server und Dienste eine Pressemitteilung veröffentlicht. Darin gesteht Garmin ein, Opfer einer Cyber-Attacke geworden zu sein, die einige Garmin-Systeme verschlüsselte. Daraufhin wurden mehrere Server vom Netz genommen. Eine Analyse ergab, dass keine Hinweise vorliegen, dass auf Kundendaten einschließlich Zahlungsinformationen von Garmin Pay zugegriffen wurde. Diese Daten sind nicht verloren und wurde auch nicht gestohlen.

Aktuell werden die betroffenen Systeme wiederhergestellt und Garmin geht davon aus, in den kommenden Tagen wieder zum Normalbetrieb zurückzukehren. Während die betroffenen Systeme wiederhergestellt und die Daten aktualisiert werden, kann es noch zu Verzögerungen kommen.

Garmin entschuldigt sich für die entstandenen Unannehmlichkeiten und bedankt sich auch für die Geduld und das Verständnis, das von seinen Kunden während der letzten Tage entgegengebracht wurde.

Derzeit laufen die für Radsportler relevanten Dienste wieder. Eine Übersicht über den aktuellen Status gibt es hier.

Wir empfehlen trotzdem sicherheitshalber das Benutzerpasswort des Garmin Kontos zu ändern!

(Photo by Simon Connellan)

Roman Kuhn
Über den Autor Roman Kuhn

Roman Kuhn ist der Edelhelfer der ZRG und betreibt den gleichnamigen YouTube Kanal, wo er mit seinen Videos Hilfe im Umgang mit Traingssoftware anbietet. Nebenbei verfasst er beim ZRG CC Artikel und informiert über Neuigkeiten im Bereich Online Radsport. Zusammen mit anderen Leadern leitet er den Basics Ride immer Mittwochs 18 Uhr.

https://www.youtube.com/c/EdelhelferZRG