FAQ- Häufig gestellte Fragen zu Veloton

Hinweis:

Bei den hier angebotenen  Veloton FAQS handelt es sich um eine deutsche Übersetzung der original FAQ: 

Quelle:

https://support76449.wixsite.com/closedveloton/f-a-q

Es wurden lediglich geringfügige Änderungen zur besseren Verständlichkeit der deutschen Übersetzung vorgenommen.

Häufig gestellte allgemeine Fragen

 

Welche Systemvoraussetzungen werden aktuell für Veloton benötigt?

Im Rahmen der Beta Test ist Windows 10 sind die minimalen Voraussetzungen:

  • Hardware: I5 Prozessor
  • 8Gb RAM – 16 Gb sind besser!
  • Grafikkarte mittlerer Leistungsfähigkeit
  • Betriebssystem: Windows 10, aktuell gibt es keine Tests mit anderen Betriebssystemen.
Verbindet sich mein Trainer mit Veloton über Bluetooth?

Ja, Bluetooth/BLE-Verbindung wird unser Hauptaugenmerk sein.

Wird Veloton auf Xbox und Playstation verfügbar sein?

Dazu gibt es aktuell noch keine Aussage.

Wann wird Veloton für Mac OS verfügbar sein?

Veloton ist es bewusst, dass viele Mac OS verwenden und wird die Integration dieses Systems prüfen. Noch gibt es keine Zeitplanung

Wann wird es eine IOS-App für Veloton geben?

Eine IOS-App wird zu einem späteren Zeitpunkt fertig gestellt werden. Zuerst müssen aber alle Grundlagen fertig entwickelt sein.

Wird es eine Liste von Hometrainern geben, die verwendet werden können?

Selbverständlich

  • VirtuPro ist vernetzt und arbeitet als erstes Smart Bike mit Veloton
  • Die nächsten werden Wahoo Kickr 2018 und Tacx Neo sein
  • Wir erwarten, dass die Verbindung schrittweise und vorrangig mit den am meisten verkauften Geräten und den genauesten Trainern hergestellt wird.

 

Wann werden Lenkung (steering), Kollision(collision) und Bremsen(braking) bei Hometrainern eingeführt?

Eine Option für die manuelle Lenkung funktioniert tatsächlich schon jetzt am VirtuPro-Bike. Man kann sich die offiziellen Videoclips von Veloton anschauen, um mehr darüber zu erfahren. Das Bremsen ist im Moment auf automatisch eingestellt, aber es gibt Überlegungen auch eine manuelle Bremsoption zu integrieren. Diesen Punkt wird geprüft, wenn es Feedback von den Beta-Testern gibt.

Die Kollisionsprüfung, bei der keine Überschneidungen von Fahrern und Avataren erlaubt sind, ist in der aktuellen Veloton-Version bereits implementiert. Wenn Kollision aber ein Sturz des Fahrers bedeutet, ist diese Option im Moment abgeschaltet. Aber die Avatare im Peloton können und werden Stürzen, wenn sie die Gesetze der Physik herausfordern. Wenn es hardwaremäßig möglich ist manuell zu bremsen, können wird die Kollision/Absturz optional ein- oder ausschaltet werden können.

Veloton arbeitet an Optionen für Smarttrainer und Smart Bikes, um die gleichen Möglichkeiten zu haben, wie sie das VirtuPro-Bike hat.

Wird es eine In-Game-Kalibrierung geben oder müssen Benutzer die Kalibrierung eines Drittanbieters verwenden?

Ist in der Entwicklung

Wird es Unterstützung für einen zwei Grafikkarten betrieb geben?

Aktuell gibt es dazu keine Aussage. Diese Frage wurde an die Veloton IT Abteilung  weitergeleitet.

Webseite & Beta Tester

 

Gibt es eine eigene Website für Veloton?

Veloton als Unternehmen wird bald eine offizielle Website starten. Die Seite wird in zukünftigen Schritten mit mehr Informationen und Details ausgebaut.

Die Hauptkommunikation wird über die offiziellen Facebook-Seiten, Youtube etc. erfolgen.

 

Wird es ein Abonnement für Veloton geben?

Während der BETA-Testphase wird es kein Abonnement geben. Nach Beendigung der BETA-Phase ist folgendes geplant:

Alle, die sich ursprünglich für die BETA angemeldet haben und aufgrund der hohen Teilnehmerzahl nicht einsteigen konnten, erhalten eine kostenlose Testphase, die zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt wird. Dieser Testzeitraum wird länger sein als ein normaler Testzeitraum als Dankeschön für Ihre Loyalität und Geduld beim Warten auf den Einstieg. Nachdem diejenigen, die als BETA-Tester der ersten Stufe anerkannt wurden, mit einer kostenlosen Testphase belohnt wurden, wird Veloton sich die nächste Gruppe von Anmeldungen ansehen, denen ebenfalls eine kürzere kostenlose Testphase gewährt wird.

Der Rest der Angemeldeten erhält ebenfalls eine kurze kostenlose Testphase, möglicherweise in der Größenordnung von 1-2 Stunden oder 30 km, je nachdem, was zuerst erreicht wird, und wird dann aufgefordert, die Plattform zu abonnieren.

Wo kann ich mich für Veleton registrieren?

Die ursprüngliche Closed BETA-Registrierung ist nun geschlossen und Veleton wird in Kürze eine neue Profilregistrierungsseite öffnen. Diese Seite wird es potenziellen Benutzern ermöglichen, sich weiterhin für die Zukunft anzumelden, wenn Veloton zur Open BETA übergehen. Diejenigen, die sich bereits registriert haben, müssen die Anmeldung nicht wiederholen und befinden sich weiterhin in der ursprünglichen Liste, die Vorrang vor der neuen Liste hat.

Wenn man sich bereits bei der ursprünglichen Registrierung angemeldet hat, werden die Angaben bei der neuen Profilregistrierung nicht akzeptiert.

(Stand Dezember 2020)

 

Gibt es eine Warteliste für Veloton?

Derzeit warten über 5000 auf die BETA-Registrierung und das Interesse steigt weiter an.

Die Warteliste hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Der Hardware (Smart Trainer)
  • Betriebssystem (derzeit nur Windows, Mac und IOS Geräte werden zukünftig hinzugefügt).
Wann wird Veloton zum Download verfügbar sein?

Es wird so lange ein Beta-Tests durchgeführt, bis Veloton für eine kommerzielle Veröffentlichung bereit ist.

In der ersten Beta-Test-Phase wurden ca. 10 Testfahrer ausgewählt, die die Plattform in verschiedenen Leistungsbereichen getestet. Abhängig vom Feedback und den Erfahrungen wurde dann die nächste Beta-Testphase für weitere Testfahrer geöffnet.

Aktuelle sind es ca. 55 Tester, von denen 18 in der Closed BETA unterwegs sind.

Warum gibt es keinen Multiplayermodus

Um zu verstehen, warum es im Moment keinen Multiplayer mit einer großen Anzahl von Mitfahrern gibt, muss man die Architektur des Spiels verstehen. Andere Plattformen kennen keine Kollisionen im Spiel und daher gibt es keine Notwendigkeit zu wissen, wo sich andere Avatare befinden. Veloton identifiziert jeden Fahrer und kann daher Kollisionen erkennen, was aber den Prozess des Multiplayers weitaus schwieriger macht, aber es wird als Teil der Plattform kommen.

Strava & Trainings

 

Wenn Veloton mit 1/5 skaliert wird, wie werden dann Segmente/ihre Fahrt in STRAVA gespeichert?

Veloton arbeitet an einer Lösung.

Wird es bei Veloton Trainingseinheiten geben?

Der FTP-Tests ist als erste Trainingseinheit verfügbar, später werden weitere Module folgen.

 

Streckenauswahl

 

Wie viele Strecken wird Veloton im Beta-Test haben?

In der aktuellen Beta-Version (25. April 2019) stehen 31 Strecken zur Auswahl, mit einer sehr großen Spannweite bzw.Vielfalt an Streckenprofil, Streckenlänge und Schwierigkeit  Zusätzlich sind 6 verschiedene Arten von Sprint- und Trainingsherausforderungen enthalten.

 

Müssen wir immer die gleichen Strecken fahren?

Derzeit hat Veloton einen riesigen Katalog an Strecken/Etappen. Im Moment werden 1200km Grand Tour Etappenrouten angeboten. Veloton hat die Möglichkeit, Strecken/Etappen sehr schnell und ohne Verzögerung zu ändern.

Technische Grundlagen

 

Was ist Kollision (collision).

Als Kollision bezeichnet man die Möglichkeit, durch einen vorausfahrenden Fahrer gestoppt zu werden. Bitte nicht mit einem Sturz (crash) verwechseln.

 

Wie zeigt Veloton Leistung (Watt) und Geschwindigkeit im Vergleich zu einer anderen Plattformen an?

Leistung (Watt)

Andere Plattformen berechnen die Geschwindigkeit aus der getretenen Watt Leistung. Nach Meinung von Experten, einschließlich Niels Andersen, ist dies ein Fehler.

Beispiel (1): Stellt euch vor das zwei Fahrer im realen neben Seite an Seite mit 300 W und einer Geschwindigkeit von 40 km/h unterwegs sind. Fällt jetzt ein Fahrer in den Windschatten zurück muss er, um die gleiche Geschwindigkeit zu halten, aufgrund des realen Windschattens nur ca. 200 Watt treten. Mit den in Geschwindigkeit umgerechneten Watt Werten, würde er dann zurückfallen. Um den Windschatteneffekt darzustellen verwenden andere Plattformen einen virtuellen Luftzug der einem Fahrer zusätzliche Geschwindigkeit gibt (Sticky Draft) und damit die erforderlichen Watt scheinbar reduziert. Allerdings gibt es dabei keinen wirklichen Rückgang des Widerstands und deshalb spürt wird man den Widerstand weiterhin. Das Einzige, was sich reduziert, ist die Wattzahl, die man auf dem Bildschirm sieht.

Beispiel (2): Ein anderes Beispiel aus dem realen Leben: Es herrscht Seitenwind und der Fahrer, der den Wind von der Seite bekommt, muss 400 Watt treten um die 40 km/h zu halten, aber der Fahrer auf der abgewandten Seite muss dafür nur 250 Watt treten. Folgt man dem Modell, bei dem Watt in Geschwindigkeit umrechnet wird, fährt der Fahrer, der 400 Watt tritt, nun schneller. Das Problem ist, dass andere Plattformen dieses Wind- oder Zugluftgefühl nicht vermitteln können, da das in der Modell Architektur des Spiels nicht angelegt ist.

Beispiel (3): Der Kopfsteinpflaster-Effekt und Widerstand funktionieren in der Realität wie folgt. Man durchquert einen Sektor mit 50 km/h im realen Leben und fährt über das Kopfsteinpflaster. Je langsamer man fährt, desto mehr spürt man die Steine = Widerstand.

Fazit: Das Umrechnen von Watt/Geschwindigkeit ist ok, aber es ist eine einfache Lösung für eine komplexe Situation